Welcher Laptop ist für Videobearbeitung zu empfehlen?

Du schneidest und bearbeitest Videos liebend gerne, egal ob als Hobby für YouTube oder als Job?

Dann benötigst du einen leistungsstarken Laptop mit schneller Hardware, genügend Speicherplatz und natürlich einem hochwertigen und hochauflösenden Display.

Ich möchte dir hier helfen, das passende Modell für deine Ansprüche und Budget zu finden.

Hier eine kleine Auswahl an (4K) Laptops für Videobearbeitung:

Alle weiteren Informationen zu den dargestellten Laptops für Videobearbeitung findest du im folgenden Kapitel.

Alternativ kannst du auch hier vorbeischauen: Gaming Laptop Test bis 700 Euro oder Laptop bis 300 Euro. Klicke dazu einfach auf einen der Links, um meinen Blogartikel zu öffnen.

1. Schenker XMG NEO 17

XMG NEO 17 - E20wxt - 17,3" Full HD IPS 240 Hz, Intel Core i7-10875H 2.3 GHz, NVIDIA GeForce RTX 2070 Super, 16GB RAM, 500GB SSD, ohne Betriebssystem

1.580,73
1 gebraucht 1.580,73€
Aktualisiert am 21. Februar 2024 00:19 - *Info

Der Schenker XMG Neo 17 wiegt trotz seiner Bildschirmdiagonale von 17 Zoll (ca. 43 cm) nur leichte 2,5 kg. Bietet dir dabei aber sehr viel Leistung, welche bestens für die Videobearbeitung geeignet ist.

Ebenfalls bietet das Display eine Wiederholrate von 144 Hz, das ist für das Videobearbeiten nicht allzu notwendig, wenn du das Notebook aber ab und zu zum Spielen nutzen willst, dann ist dies ein Vorteil.

Nachteile des Schenker XMG Neo 17 sind, dass dieser eine doch recht kurze Akkulaufzeit hat.

Hier gilt es also immer das Netzteil mit dabei zu haben. Des Weiteren wird dieser Laptop im Vergleich zu anderen Modellen recht laut.

2. Acer Swift 3 SF314-55G-768V

Acer Swift 3 (SF314-41-R405) 35,56 cm (14 Zoll Full-HD IPS matt) Ultrathin Notebook (AMD Ryzen 5 3500U, 8 GB RAM, 512 GB PCIe SSD, Radeon Vega 8 Graphic, Win 10 Home)

Aktualisiert am 21. Februar 2024 00:19 - *Info

Das Acer Swift 3 bietet dir eine schnelle Leistung in einem kleinen Paket und somit perfekt als Laptop für mobile Videobearbeitung geeignet.

In diesem kleinen Power-Paket steht ein Intel Core i7-8565U, welcher Problemlos die render arbeiten übernimmt.

Du bekommst hier eine Full HD 14 Zoll Display, hast aber die Möglichkeit einen zusätzlichen Monitor per Display-Port / USB-C anzuschließen.

Dieses Gerät ist recht leise und bietet als Designmerkmal eine beleuchtete Tastatur.

3. Lenovo ThinkPad X1 Carbon

Lenovo ThinkPad X1 Carbon Gen 7, 35,6 cm (14 Zoll) FHD IPS Touch 300 nits, i5-8365U, v-Pro, Webcam, Fingerabdruckleser, integrierte Grafik, Win 10 Professional (16 GB | 512 GB PCIe SSD)

1.397,47
1.311,39
1 gebraucht 865,99€
Aktualisiert am 21. Februar 2024 00:19 - *Info

Das Lenovo ThinkPad X1 ist eine richtige Besonderheit hier in unserer Liste, denn dieser Laptop zur Videobearbeitung wiegt nur leichte 1,1 kg und das bei einer geringen Dicke von nur 1.6 cm.

Ein richtiges Wunderwerk!

Dadurch kannst du dieses Notebook überall einfach mit hinnehmen und in deiner Tasche oder einem Rucksack verstauen.

Verbaut ist hier ein moderner Intel Core i7-6600U Prozessor der 6. Generation. Für so ein dünnes Notebook steckt hier sehr viel Leistung dahinter.

Was dieses Modell auch bestens für die Videobearbeitung auszeichnet, ist das moderne HDR-Display mit WQHD-Auflösung.

Durch diese Technologie ist das Display sehr hell und hat eine hohe Farbtiefe.

Ein Nachteil dieser Technologie hingegen ist, dass dieses Display schnell spiegeln kann. Also sollte man zu helle Bereiche und die Sonne meiden.

4. Gigabyte Aero 15

Gigabyte AERO 15 OLED XD-73DE644SP Intel Core i7-11800H 38,1cm 15Zoll UHD RTX3070 2x16GB 1TB W10P 2YW

1.400,26
2 gebraucht 1.400,26€
Kostenlose Lieferung
Aktualisiert am 21. Februar 2024 00:19 - *Info

Das dünne und leichte Notebook Gigabyte Aero 15 ist eigentlich für das Gaming hergestellt worden.

Doch aufgrund der hochwertigen und schnellen Hardware sowie dem einzigartigen Display ist auch dieses Notebook bestens für die Videobearbeitung geeignet.

Das Gewicht dieses Modells beträgt leicht über 2kg, ist damit also noch nicht zu schwer um dieses Modell mobil zu nutzen.

Verbaut ist hier der sechs Kern Prozessor Intel Core i7-9750H, wodurch die Videobearbeitung und das Rendern einfach und schnell von der Hand geht.

Die verbaute Grafikeinheit ist auf dem neuesten Stand und mit das beste, was man im Moment bekommen kann, hierbei handelt es sich um die GeForce RTX 2070.

Ebenfalls findest du bei diesem Modell schnelle 16GB Ram sowie eine 512GB SSD Festplatte.

Mit diesem Modell kannst du für die Videobearbeitung nichts falsch machen, aber gleichzeitig ist dies auch eines der teuersten Modelle.

5. MSI Prestige PS42

MSI Prestige 14 Evo A11M-005 (35,6 cm/14 Zoll/Full-HD/100% sRGB) Premium Laptop (Intel Core i7-1185G7, 16GB RAM, 512GB PCIe SSD, Intel Iris Xe Grafik, Windows 10) Carbon-Grau

Aktualisiert am 21. Februar 2024 00:19 - *Info

Das MSI Prestige PS42 ist ein sehr schlichtes Notebook zur Videobearbeitung, hat aber dennoch ein elegantes Auftreten, man könnte dieses Modell sehr gut mit einem Macbook vergleichen.

Das Display bietet ausreichend Farbtiefe und ist dazu auch noch matt, wodurch man eine höhere Akkulaufzeit erzielen kann.

6. ASUS ZenBook 14 UX433FN

ASUS ZenBook Pro 15 UX535LI-BN235T Laptop 39,6cm (15,6 Zoll, Full HD, 1920x1080, IPS-Level, matt) Notebook (Intel Core i7-10870H, 16GB RAM, 512GB SSD, NVIDIA GeForce GTX1650 Ti, Win10H) Pine Grey

Aktualisiert am 21. Februar 2024 00:19 - *Info

Wenn du ein schlankes und leistungsstarkes Laptop zur Videobearbeitung suchst, dann könnte das Asus ZenBook 14 genau das richtige Modell für dich sein.

Dieses 14 Zoll Notebook mit IPS Display und langer Akkulaufzeit schlägt sich dank der schnellen Hardware bestens bei der Videobearbeitung und verhilft dir zu kurzen Renderzeiten.

Du findest hier nicht nur 16 GB Ram, sondern auch eine schnelle 512 GB SSD Festplatte.

Die Grafikeinheit ist mehr als genug zum Rendern und Schneiden von Videos.

Solltest du diesen Laptop aber auch zum Gaming benutzen wollen, dann musst du dich mit etwas älteren Spielen oder geringen Grafikeinstellungen zufriedengeben.

Fazit zu Notebooks für Videobearbeitung

Wenn du Videos schneidest oder hochwertige Effekte erstellst, um diese in deine Videos einzufügen, dann ist dafür eine sehr starke und schnell Hardware notwendig.

Einer der wichtigsten Teile dabei ist ein schneller aus großer Arbeitsspeicher. Dieser sorgt dafür, dass die Videos schnell laden, entsprechend schnell bearbeitet und geredendert werden können.

8 GB RAM sind hier das Minimum, besser wären jedoch 16 GB RAM gewesen.

Der nächste Punkt ist, eine schnelle Festplatte zu haben, dies ist neben dem Arbeitsspeicher ebenfalls ein ausschlaggebender Punkt für die Geschwindigkeit. Hier sollte es unbedingt eine SSD Festplatte sein.

256 GB speicher sind hier ausreichend, 512 wären natürlich besser, das ist hier eine Kostenfrage. Möglich ist auch eine Kombination aus SSD und HDD.

Die Videos und Clips an denen du gerade arbeitest du zum schnellen Arbeiten auf die SSD, wenn dein Video fertig gerendert ist, kannst du es dann auf deiner HDD speichern.

Eine HDD ist nur zum Abspielen eines Videos mehr als ausreichend.

Die letzten zwei Punkte sind der Prozessor und die Grafikkarte. Hier gilt natürlich auch je schneller, desto besser. Ich selbst schwöre bei Prozessoren auf die Modelle von Intel, hier solltest du bei einem Laptop für Videobearbeitung am besten zu einem i7 oder i9 greifen, wenn möglich von der neuesten Generation.

Je mehr Farbtiefe und Größe der Bildschirm deines Notebooks für Videobearbeitung ist, desto leichter wird dir das editieren und schneiden fallen.

Der Nachteil eines großen Displays ist jedoch, dass der Laptop dadurch um einiges schwerer und weniger mobil wird.

Wenn du den Laptop aber am meisten zu Hause verwendest, dann wähle ein Display, das so groß wie möglich ist. Günstiger wäre es aber, dann einfach einen zusätzlichen Bildschirm anzuschließen.

In diesem Sinne, viel Spaß bei der Videobearbeitung mit deinem neuen Laptop.
Foto des Autors
Hi. Ich bin Domenik der Autor auf Geekmeta. Schon seit meiner Kindheit bin ich fasziniert von Computern und das nicht nur wegen den Games. Man könnte mich als Geek oder Nerd bezeichnen, dabei bin ich einfach jemand, der gerne seine Leidenschaft mit anderen Menschen teilt.

Lese weiter im Blog